Neuigkeiten:

Sommerkonzert am 13.08.2016

Jahreskonzert am 14.11.2015, 17.00 Uhr im Kreishaus Hildesheim

15.08.2015 Sueño Y Sonido 10:00 Uhr in der Musik zur Marktzeit in der Lambertikirche, anschließend Auftritt im Betty Barclay Store, Hoher Weg

Sueño Y Sonido Auftritte
beim Sommerfest im Andreanum am 20.07.2015
Musik zur Marktzeit am 15.08.2015 in der Lambertikirche

Die CD unseres Ensembles Sueño Y Sonido können Sie ab sofort kaufen. Sie können es auch für Ihre eigenen Veranstaltungen buchen. (siehe “ Über uns”)

Jahreskonzert am 29.11.2014 im großen Sitzungssaal des Kreishauses Hildesheim

Jugend musiziert:
unser Trio mit Leo, Jaron und Tino wurde weitergeleitet zum Bundeswettbewerb.

1.3. Open stage im Opernhaus Hannover
mit unseren Ensembles Sueño Y Sonido
und AVIOL

Wünschen Sie Unterricht in Violine oder Bratsche?
Wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an uns.

Achtung,
23.11.2013 Jahreskonzert im Kreishaus

Wir nehmen am World-Music Festival vom 09. – 12. Mai 2013 in Innsbruck teil.

Open stage im Opernhaus Hannover
am 15.06..2013
Wir sind dabei mit Sueno Y Sonido
und Anton & Jeffrey

Jederzeit Anmeldungen möglich:
. für Akkordeonunterricht, Knopf, Taste, Standardbass und Einzelton,
. Keyboardunterricht,
. Mitwirkung in den Orchestern und Ensembles
. Schnupperunterricht

World Music Festival Innsbruck 2007

Unsere Fahrt zum World-Music-Festival 2007 nach Innsbruck

Am 16. Mai 2007 trafen wir uns auf dem Hofe der Musikschule Hildesheim. Punkt Mitternacht waren alle 50 Musiker und Betreuer, darunter auch unsere musikalische Mentorin und Leiterin der Fahrt, Ilse Bresing, bereit für die 10-ständige Busfahrt nach Innsbruck. Unser Busfahrer Bernd sorgte dafür, dass nach der Fahrt durch strategisch günstige Knotenpunkte jeder wohlbehalten ankam. Nach einer gefühlten 5min Pause ging es ans Proben.
Danach konnten wir unsere erste Mahlzeit im Gasthof Post umso mehr genießen. Nach kurzweiligen Abendaktivitäten ging es in die wohlverdiente Nachtruhe. Am nächsten Morgen konnten wir beim Frühstück schon beobachten, wie immer weitere Löcher in der bis dahin völlig dichten Wolkendecke den Blick auf verschneite Berggipfel freigaben. Im Laufe des Tages verschwanden die Wolken dann ganz und gaben auch einen passenden meteorologischen Rahmen für die Konzerte der beiden Orchester. Hiernach konnten wir uns in der Innenstadt vergnügen. Nach dem wieder sehr leckeren Abendessen konnten wir im Kongresszentrum einem beeindruckenden Konzert von Profi-Orchestern lauschen.
Samstagmorgen mussten wir (zu) früh aus den Betten, da die Ensembles Chumoloco und Sueno Y Sonido ihr Konzert am Vormittag hatten. Im Nachhinein hätten wir aber auch noch länger schlafen können, da unser Bus genauso müde war wie wir und erst nach einer halben Stunde ansprang. Bernd fuhr uns dann entsprechend schnell ins Tal, so dass wir gerade noch rechtzeitig auf die Bühne springen konnten.
Dann machten wir uns auf, den Berg Patscherkofel zu erklimmen, wobei wir bei den ersten Metern von einer Seilbahn unterstützt wurden. Bei traumhaftem Wetter konnten wir die Sicht von 2247m Höhe auf 300 Berggipfel genießen. Zurückgekehrt aus dem Schnee wandelte sich am Hotel-Pool (draußen!) die Schneball- in eine Wasserschlacht. Sonnengebräunt und gut gelaunt wurde der Tag beschlossen. Am nächsten Morgen hieß es dann pünktlich aufstehen und packen, was nicht allen ganz leicht gefallen ist….
Mit schwerem Herzen verabschiedeten wir uns vom Hetel und fuhren das letzte Mal nach Innsbruck hinunter, um an der Preisverleihung in der Olympiahalle teilzunehmen. Hier ergatterten wir uns eine Skulptur für den ersten Platz des Ensembles Sueno Y Sonido (Solveig Kloss, Anton Gaun, Anton Enders, Viktor Söllig, Denise Dombrowski und Miriam Kampa) sowie weitere Urkunden. Noch einmal genossen wir die internationale Stimmung der 10.000 Teilnehmer und machten uns anschließend auf die Heimreise.
Mit schönen Erinnerungen und der Vorfreude auf Innsbruck 2010 kamen wir wohlbehalten zu Hause an.

Bericht: Jonas Gehlen und Lysander Weiß

Eine Fotogalerie

Innsbruck 07/1
Innsbruck 07/2